Der 49. Berliner Cross-Country-Lauf

Auch in diesem Herbst ist es wieder soweit: Der inzwischen sogar 49. Berliner Cross Country Lauf startet! Am 27. Oktober 2012 treffen sich die Läufer der Stadt in der Döberitzer Heide, um ihr Bestes zu geben. Genau genommen liegt die Döberitzer Heide nicht exakt in, sondern eher rund 35 Kilometer südwestlich vor Berlin, aber das tut der Sache keinen Abbruch.

Immerhin ist der Cross Country Lauf einer der wenigen dieser Art, die in Deutschland überhaupt noch stattfinden. Regelmäßig im Herbst kann man in wunderschönster Natur diesem abwechslungsreichen Sport beiwohnen. Es gibt verschiedene Kategorien, in denen gelaufen werden kann, wie der sogenannte Bambinilauf und natürlich die Starts für erwachsene Teilnehmer. Interessierte sollten allerdings vor einer Anmeldung den Persönlichen Aktivitäts- und Präventions-Screening-Test durchführen, um die persönliche Fitness besser einschätzen zu können.

Grundsätzlich kommen als Teilnehmer all jene in Frage, die regelmäßig und gern Sport treiben und laufen gehen. Allerdings differieren die persönliche Einschätzung und die tatsächliche körperliche Verfassung manchmal etwas. Die Beanstwortung der Testfragen dauer nur wenige Minuten und man erhält direkt im Anschluss eine Auswertung. Letzlich dient er einfach einer etwas objektiveren Einschätzung der Verfassung. Abgesehen davon gibt es eine maximale Teilnehmerzahl von 3000 Läufern – ist die erreicht, kann man leider nicht mehr am Cross Country Lauf mitmachen.

Anmeldefrist für den 49. Berliner Cross-Country-Lauf

Die Anmeldefrist läuft am 14. Oktober 2012 ab. Bis dahin ist also auch noch etwas Zeit das Wichtigste zum Lauf zusammen zu suchen, wie eine Laufhose, ein Laufshirt und je nach Wetter eine Jacke und Mütze, Socken und natürlich die passenden Laufschuhe, vielleicht sogar mit Spikes und eventuell auch einen Pulsmesser. Bei der Wahl der Schuhe setzt jeder andere Kriterien, wichtig ist jedoch, dass sie gut passen und einen optimalen Halt geben. Natürlich ist die Entscheidung für einen Laufschuh immer auch von der Art der Nutzung abhängig.

Mancher Sportler mag die Frage nach der Anzahl der Laufschuhe, die man besitzen sollte, vielleicht ins Reich der Mode schieben. Es ist aber eindeutig so, dass man ab einem Laufverhalten von mehr als 30 Kilometern pro Woche mehr als ein Paar zum Wechseln vorhanden sein sollten. Immer informieren über neueste Schuhtrends – ob Mode oder nicht, kann man sich beispielsweise auch hier.

[IMG © flickr / AdamKR cc]

Kontakt | 49. Berliner Cross-Country-Lauf

  • info@scc-events.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.